In Auderath gibt es wieder Theater

„Audarther Platt(e)spieler“ spielen die „Die Stepphühner“ – Kartenvorverkauf beginnt bald

 

In Auderath wird bald wieder Theater gespielt, denn die Laienspielgruppe „Audarther Platt(e)spieler“ treten mit ihrem neuen Stück „Die Stepphühner“ – frei nach Bernd Spehling im heimischen Bürgerhaus auf. Das Vorarbeiten auf der Bühne sind bald fertig, die Kostüme genäht und anprobiert und die Texte gelernt. Bald werden die Proben ein Ende haben und die Auftritte können beginnen.

In der Komödie in drei Akten geht es um der alleinstehende Damen: Anneliese, Gisela und Helga, die an jedem Dienstag ihrem großen Hobby frönen - dem Stepptanz. Da aber auch noch so filigrane Tänzerinnen, wie diese drei es sind, ab und an eine Erholungsphase brauchen organisieren sie einen Kurzurlaub in einer Pension in Ulmen, die von Resi geführt wird. Bei deren Schwester Lydia ist der Erfolg ihrer Online-Partnervermittlungsagentur bislang ausgeblieben. Aber wie das Leben so spielt, kommt in der für Jedermann geöffneten Bar in der Pension, die auch von Lydia für ihre Partnervermittlung genutzt wird und in der die Steppfrauen nun auch öfters einkehren, zusammen, was definitiv nicht zusammengehört. Wie das alles so weitergeht – das können alle erfahren, die eine der Aufführungen besuchen. Aber eines ist sicher: die Lachmuskeln werden in außerordentlichem Maße beansprucht.

 

Die Laienspielgruppe „Audarther Platt(e)spieler“ treten an folgenden Tagen auf: Samstag, 19. November und Freitag, 25. November und Samstag, 26. November jeweils um 20 Uhr im Bürgerhaus in Auderath. Karten für diese Vorstellungen sind ab 31. Oktober in der „Leseecke Andrea Horst“ in der Ulmener Bahnhofstraße (Tel: 02676 – 952567) zum Preis 7 € zu bekommen.

 

Eine weitere Aufführung im Zusammenwirken mit der Seniorenvereinigung der Verbandsgemeinde Ulmen „60 Na klar“ wird es am Sonntag, 20. November, geben. Hier sind alle Theaterfreunde bereits ab 14 Uhr in das Bürgerhaus nach Auderath eingeladen, um zunächst bei Kaffee, Kuchen und Schnittchen beisammen zu sein und ab 15 Uhr den Auftritt der „Auderather Plattespieler“ zu verfolgen. Für diese Veranstaltung wird aber kein Kartenvorverkauf durchgeführt und keine Platzreservierung angeboten.

Wilfried Puth

 

Foto: Dass in Auderath beim Mundarttheater vor Lachen kein Auge trocken bleibt und die Lachmuskeln Höchstleistungen bringen müssen – dafür sorgen bald wieder die „Platt(e)spieler“